EAZA BioBank

Die EAZA-BioBank wurde ins Leben gerufen, um das Populationsmanagement und den Artenschutz
in Zoos und darüber hinaus mit genetischen Methoden zu unterstützen.
Das Leibniz-IZW fungiert dabei als einer von vier Hubs, die im Auftrag der EAZA die Proben aus den
Zoos bearbeiten und lagern. Bei Bedarf können hier auch genetische Untersuchungen an diesen
Proben durchgeführt werden.
 
Gegenwärtig umfasst die Sammlung am Leibniz-IZW 428 Proben von 117 verschiedenen Tierarten;
diese stammen aus insgesamt 14 Zoos aus fünf Ländern (Siehe Abbildung).
 

Weiterlesen (nur auf Englisch verfügbar)

Nützliche Dokumente:

 

Zuletzt aktualisiert am 26 Juli 2019