Nacktmullhaltung

Die Leibniz-IZW-Akademie bietet einen interaktiven Workshop zum Thema Haltung von Nacktmullen (Heterocephalus glaber) an. Der erste Tag beginnt mit einem theoretischen Teil, bei dem Informationen zu den biologischen Besonderheiten der Nacktmulle, Haltung, Handling und Narkose vermittelt werden. In den anschließenden Praxisteilen werden gängige Praktiken im Umgang mit Nacktmullen gezeigt, wobei die Teilnehmer selbst an Tieren das Erlernte praktisch anwenden dürfen. Am zweiten Tage besteht die Möglichkeit einer offenen Frage- und Diskussionsrunde.

Folgende Themen werden während des Workshops behandelt:
- Biologische Besonderheiten von Nacktmullen
- Leben der Tiere in freier Wildbahn
- Technische Voraussetzungen für die Haltung
- Umgang mit den Tieren (u.a. Wiegen, Geschlechtsbestimmung)
- Narkotisierung
- Ultraschall
- Setzen eines Mikrochips
- Hemikastration als Management-Maßnahme
- Zellkultur
- genetische Analysen
- Altersforschung an Nacktmullen

 

Der Workshop richtet sich vorrangig an Tierärzte und technische Assistenten, die Nacktmulle als Versuchstiere halten möchten.

Datum:

28. - 29. Juni 2018

Referenten:

Prof. Dr. Thomas Hildebrandt (Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung),

Dr. Susanne Holtze (Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung),

Jette Ziep (Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung),

Dr. Karol Szafranski (Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut, Jena)

Teilnahmegebühr: 600 €

(inkl. Kaffeepausen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl: 10 - 20 Personen
Veranstaltungsort:

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)

Alfred-Kowalke-Straße 17

10315 Berlin

Anmeldung und Information

Anmeldungen werden bis zum 15.06.2018 unter akademie@izw-berlin.de entgegengenommen. Bitte nutzen Sie dazu das untenstehende Anmeldeformular. Anmeldungen werden mit Eingang der Teilnahmegebühr verbindlich.

Bei Rücktritt bis zum 15.06.2018 kann die Teilnahmegebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 60 € erstattet werden. Ab dem 15.06.2018 können leider keine Gebühren mehr erstattet werden.