Dienstleistungen in Pathologie und Bakteriologie

Das IZW führt pathologische Untersuchungen an frei lebenden sowie in Gefangenschaft gehaltenen Säugetieren, Vögeln und Reptilien durch. Seit Gründung des IZW stellt die Pathologie diese Dienstleistungen dem Tierpark Berlin-Friedrichsfelde zur Verfügung, bei Bedarf in Verbindung mit einer bakteriologischen Untersuchung. Zusätzlich werden nach Absprache auch Proben aus anderen mit Wildtieren arbeitenden Institutionen und zoologischen Einrichtungen untersucht, sofern die Untersuchung eine forschungsorientierte Ausrichtung im Rahmen von Kooperationsabkommen hat oder die Fälle von besonderem wissenschaftlichen Interesse sind. Das Untersuchungsspektrum beinhaltet makroskopische und histopathologische Untersuchungen, sowie den kulturellen und molekularbiologischen Nachweis von Bakterien.

Detaillierte pathologische und bakteriologische Untersuchungen einzelner Tiere ebnen hierbei oft den Weg für weitergehende Analysen. Dies ist besonders bei neu auftretenden Krankheiten der Fall, die mit Routinebeobachtungen oder allgemeinen klinischen Tests unentdeckt bleiben würden. Von besonderem Interesse sind dabei Kooperationen mit Feldforschern, um neu auftretende Krankheiten in Wildtierpopulationen im Zusammenhang mit beobachteten Populationsveränderungen zu erforschen.

Kontakt Pathologie

Dr. Gudrun Wibbelt

Telefon: 0049 (0)30 51 68 211
E-Mail: wibbelt@izw-berlin.de

Kontakt Bakteriologie

Dr. Kristin Mühldorfer

Telefon: 0049 (0)30 51 68 215
E-Mail: muehldorfer@izw-berlin.de

 

Weitere Informationen über Dienstleistungen in der Pathologie und das zugehörige Qualitätsmanagement zum Download:

Weitere Informationen über Dienstleistungen in der Bakteriologie und das zugehörige Qualitätsmanagement zum Download: