Wildtier-Sektionen und Probenahmen

Der Workshop richtet sich an Feldbiolog*innen und Tierärzt*innen, die im Wildtierbereich arbeiten und im Rahmen ihrer Tätigkeit auch mit der Notwendigkeit konfrontiert sind, von Wildtierkörpern Proben zu nehmen.
 

Ziele des Workshops sind:

  • eine strukturierte Vorgehensweise beim Eröffnen von Tierkörpern zu erlernen,
  • sich eine gute Praxis zur Entnahme und Aufbewahrung für verschiedenste Proben anzueignen,
  • anatomische Besonderheiten einiger europäischer Wildtierarten zu erfahren sowie
  • Hinweise zu möglichen Zoonoseerregern und zur persönlichen Schutzausrüstung zu erhalten.

Nach einem theoretischen Teil am Vormittag werden am Nachmittag Sektionsübungen in Kleingruppen angeboten. Die Sektions- und Probenahmeübungen werden an Tierkörpern von Biber, Fledermaus, Eichhörnchen und Wolf durchgeführt (Abweichungen hiervon möglich).

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden freundlich darauf hingewiesen, dass bei fehlendendem Tetanusimpfschutz sowie bestehender Schwangerschaft oder Stillzeit eine Teilnahme am praktischen Teil des Workshops nicht möglich ist!

 

Datum:

23.11. 2019

Workshop-Leitung:

Claudia A. Szentiks (Dr.med.vet., Fachtierärztin für Pathologie)

Gudrun Wibbelt (Dr.med.vet., Fachtierärztin für Pathologie, Dipl. ECZM (Wildlife Population Health))

Teilnahmegebühr:

regulär: 220 €, für Studenten: 180 €

(inkl. Kaffeepausen, zzgl. Mittagessen)

ATF-Zertifizierung

8 Stunden

Teilnehmerzahl: 6 - 20 Personen
Veranstaltungsort:

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Alfred-Kowalke-Straße 17

10315 Berlin

Anmeldung und Information:

Anmeldungen werden bis zum 8.11. 2019 unter akademie@izw-berlin.de entgegengenommen. Bitte nutzen Sie dazu das untenstehende Anmeldeformular! Anmeldungen werden mit Eingang der Teilnahmegebühr verbindlich.

Bei Rücktritt bis zum 8.11. 2019 kann die Teilnahmegebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 60 € erstattet werden. Ab dem 9.11.2019 können leider keine Gebühren mehr erstattet werden.

Die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen wurde erreicht (Stand 26.9.2019)!