Adaptive genetische Variation bei Marderarten

Sogar eng verwandte Arten unterscheiden sich in der Anzahl der Gene, die in ihren Genomen enthalten sind. Wir untersuchen diese Form der genomischen Variation im Zusammenhang mit adaptiven Veränderungen (z.B. Anpassung an Lebensraum).

Projektdetails
Laufzeit: 03/2017 - 07/2020
Drittmittelfinanziert: nein
Beteiligte Abteilung(en): Abt. Evolutionsgenetik
Projektleitung im Leibniz-IZW: Daniel Förster, Jörns Fickel (alle: Abt. Evolutionsgenetik)
Projektbeteiligte im Leibniz-IZW: Lorena Derežanin (Abt. Evolutionsgenetik)
Konsortialpartner: Museum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN), Smithsonian Conservation Biology Institute (USA), Institute of Molecular and Cellular Biology Novosibirsk (Russland), Theodosius Dobzhansky Center for Genome Bioinformatics (Russland)
Aktuelle Förderorganisation: -
Forschungsschwerpunkte: Verständnis von Merkmalen und evolutionären Anpassungen
 
Durch evolutionäre Prozesse kann sich die Anzahl der Kopien, mit denen ein Gen im Genom vorkommt, entweder erhöhen oder reduzieren. Unser Ziel ist es, diese Form der genomischen Innovation zu charakterisieren, um sie mit adaptiven Veränderungen (z.B. Anpassung an Lebensraum) in Verbindung zu bringen. Konkret befassen wir uns mit der Evolution von Genfamilien in den Musteliden (einer Familie der Karnivoren), wobei der Schwerpunkt auf den hochvariablen Familien der Immungene liegt. Einige der Genome, die wir in diesen Vergleich einbeziehen, wurden von uns mittels der „linked-read technology“ (10XGenomics) generiert.
 

Ausgewählte Publikationen

Totikov A, Tomarovsky A, Prokopov D, Yakupova A, Bulyonkova T, Derezanin L, Rasskazov D, Wolfsberger WW, Koepfli K-P, Oleksyk TK, Kliver S (2021): Chromosome-Level Genome Assemblies Expand Capabilities of Genomics for Conservation Biology. GENES 12, 1336. doi:10.3390/genes12091336

Totikov A, Tomarovsky A, Derezanin L, Dudchenko O, Lieberman-Aiden E, Koepfli K, Kliver S (2021): Chromosome-Level Genome Assemblies: Expanded Capabilities for Conservation Biology Research. Proceedings 76, 10. doi:10.3390/IECGE-07149

Derežanin L, Fickel J, Förster DW (2020): The complete mitochondrial genome of the meerkat (Suricata suricatta) and its phylogenetic relationship with other feliform species. MITOCHOND DNA Part B 5, 1100-1101. doi:10.1080/23802359.2020.1726221.